CLAUS - Das NachwuchsNetzwerk

CLAUS - Das NachwuchsNetzwerk im Landesverbands Bayern des Börsenvereins ist das älteste Nachwuchsnetzwerk der Branche.

Sie als Auszubildende, Studierende, Praktikanten, Volontäre und Berufseinsteiger sind zur Teilnahme herzlich eingeladen. Dadurch kommen Sie in den Genuss des vielfältigen und kostenlosen Angebots.

  • Geboten werden Informationen und Neuigkeiten rund um die Ausbildung und ein vielfältiges Veranstaltungsprogramm. Ihnen bieten wir die Möglichkeit, bekannte Persönlichkeiten aus der Branche kennenzulernen, außerdem können Sie mit uns einen Blick hinter die Kulissen von großen und kleinen Verlagen, Buchhandlungen und branchennahen Unternehmen wie Druckereien oder Werbeagenturen werfen.

  • Sie wissen noch nicht genau, wie es nach Ihrer Ausbildung weitergehen soll? Auf Veranstaltungen wie unserer Donauschifffahrt stehen Ihnen erfahrene Mitarbeiter aus allen Bereichen der Buchwelt für ein kleines persönliches Coaching in Sachen Karriere zur Verfügung.

  • Unser Programm ist ein Zusatzangebot. Umfangreiche Einblicke in die Praxis wollen wir Ihnen ermöglichen und den Austausch mit kompetenten Ansprechpartnern fördern.

  • Erweitern Sie Ihren Horizont, indem Sie Kolleginnen und Kollegen aus anderen Betrieben treffen, besuchen Sie Schulungen, Seminare, Führungen und Workshops – haben Sie in Sachen Karriere die Nase vorn.


  • Und wenn Sie Fragen haben, oder sich mal Probleme ergeben: ein Anruf in unserer Geschäftsstelle genügt - wir unterstützen Sie gerne
.
Informationen zu CLAUS gibt es auch als Audio-Track: Track CLAUS - das NachwuchsNetzwerk

CLAUS zu Besuch in Ihrem Betrieb

CLAUS_BLV_15Alle CLAUS-Teilnehmer vor dem Verlagsgebäude! Danke an den BLV Verlag!© Landesverband Bayern

CLAUS - Das NachwuchsNetzwerk möchte seinen Mitgliedern die Möglichkeit geben, Einblick in unterschiedliche Betriebe des Buchhandels zu bekommen. Deshalb freuen wir uns über Einladungen! Möchten Sie Mitglieder des CLAUS in Ihren Betrieb einladen?

Dann wenden Sie sich in unserem Landesverband an Almut Stützel.

Vielen Dank für Ihr Engagement!