André Brenner erhält den SALES AWARD

München, 23. März 2017

Der Hauptpreis 2016 geht an André Brenner von C.H. Beck. Heute Mittag wurde der SALES AWARD 2016 im Rahmen der Leipziger Buchmesse verliehen.

BN_AndreBrenner_SalesAward2016Hauptpreisgewinner André Brenner

Im Rahmen der Leipziger Buchmesse wurde heute, am Donnerstag, der SALES AWARD 2016 für außergewöhnliche verkäuferische Initiativen und Leistungen aus dem Vorjahr verliehen. Die Preisträger/innen sind:

  • André Brenner, Verlag C.H. Beck oHG (Hauptpreis)
  • Simon Kurzenberger, Schöffling & Co. Verlagsbuchhandlung GmbH (Newcomer-Preis)
  • David Mesche, BUCHBOX! (Innovationspreis)
  • Marion Seelig, Ullstein Buchverlage GmbH (Preis für E-Commerce)

„André Brenner hat es geschafft, den Verlag C.H. Beck über eine marktkonforme Öffnung und Veränderung des Literatur- und Sachbuchprogramms zu einer unverzichtbaren Größe im Handel zu machen“, heißt es in der Jury-Begründung. Es gelingt ihm nach dem Votum der Jury, gewichtige Titel im Sortiment zu platzieren, und dadurch Debatten vor Ort zu fördern bzw. zu bestärken. André Brenner wurde auch deshalb mit dem Hauptpreis ausgezeichnet, weil er diese Arbeit auf eine sehr eigene Art leistet – als Person stets im Hintergrund bleibend.

Der Newcomer-Preis ging an Simon Kurzenberger. „Hinter einem gefeierten Verlag steht auch immer ein kluger Vertriebler“, so die Jury. Von Simon Kurzenberger stammen programmatische Ideen, er fungiert als wichtiger Gesprächspartner für Autoren und er hat ein offenes Ohr für die Belange der anderen Schöffling-Kollegen, inkl. des Verleger-Ehepaars. Im Verkauf setzt er klare, nachhaltige Akzente: das Ergebnis – Schöffling ist einer der im Handel beliebtesten Independent-Verlage.

David Mesche hat mit seinen BUCHBOX-Buchhandlungen in Berlin eine starke lokale Marke geschaffen. Er rief 2014 die Indie-Aktion „Woche des Buches“ (WuB) ins Leben. Besonders für diese Initiative erhielt er den SALES AWARD Innovationspreis. Die WuB ist ein wichtiger verkäuferischer Impuls für die gesamte Branche. Mittlerweile beteiligen sich über 350 Buchhandlungen aus ganz Deutschland daran – eine Meisterleistung für ein Projekt ohne Budget.

Der Preis für E-Commerce geht in diesem Jahr an Marion Seelig. Sie hat – u.a. mit ihrem Vortrag auf dem MVB Datasummit im November 2016 – gezeigt, wie sehr das Thema Verkaufen heute und in der Zukunft von intelligentem Datenmanagement abhängt. Dieses Wissen wendet sie beispielhaft für ihr eigenes Unternehmen an – Ullstein wurde zum Best Practice-Beispiel der Branche.

Der vom BuchmarktFORUM ins Leben gerufene SALES AWARD ist der einzige Preis innerhalb der Buchbranche, der die verkäuferische Leistung in den Fokus rückt. Er belohnt Ideen und Aktivitäten, die außergewöhnliche Kunden-Benefits (Bedarfsweckung auf Handels- wie auf Endverbraucherseite) hervorbringen und für den Gesamtmarkt bemerkenswerte neue Absatzpotentiale erschließen. Erstmals rückten beim diesjährigen SALES AWARD die Verkaufserfolge des Handels stark ins Licht der Öffentlichkeit: neben der Auszeichnung für David Mesche wurden mit Jan Orthey (Lünebuch) und Markus Renz (Wagnersche in Innsbruck) zwei Ausnahme-Buchhändler für den Hauptpreis nominiert. Aufgabe des SALES AWARD ist es, die wirkliche Bedeutung des Verkaufs in Buchhandel und Verlag deutlich werden zu lassen. Die Nominierungen für den Preis erfolgen öffentlich: Jeder aus der Branche kann sich per Mail mit einem Vorschlag beteiligen. Die Jury – jeweils die Vorjahrespreisträger zusammen mit weiteren Praktikern – wählt dann per Stimmenmehrheit die Preisträger.

Die bisherigen Preisträger im Überblick:

 

Hauptpreis

Gesamtwerk

Nachwuchspreis

Sonderpreis

 

2003

Nina Wagenbach

 

Astrid Iffland

 

 

2004

Uli Deurer

Reinhold Joppich

Thomas Kohle

Carsten Pfeiffer

 

2005

Anke Hardt

Felicitas Feilhauer

Dorothe Junck

 

 

2006

Bernd Eckloff

Rudolf Frankl

Ralph Gorgas

 

 

2007

Klaus Füreder

Dr. Uwe Rosenfeld

Stephanie Martin

Volker Hühn

 

2008

Sylvia Tobias

Lutz Kettmann

Benjamin Liebhäuser

Michael Wieser

 

2009

Tom Erben

Claudia Reitter

Anja Beutlrock

Per Dalheimer/
Jörg Warnken

 

2010

Klaus Kluge

Stefan Fritsch

Steffi Witter

 

 

2011

Stephanie Martin

Uli Deurer

Stefanie Folle

Joerg Pfuhl

 

2012

Sigrid Klemt

Georg Rieppel

Till Zander

Michael Riethmüller

 

Hauptpreis

Newcomer-Preis

Innovationspreis

Sonderpreis

Preis für E-Commerce

2013

John Dieckmann

Diane Kopp

Daniel Beskos

Elke Siebenrock

2014

Ulrich Richter

Michi Kern

Markus Naegele

 

Tobias Schmid

2015

Alexander Herrmann

Jasmin Marschall/
Elisabeth Windfelder

Lars Birken-Bertsch

tolino-Allianz

Simone Dalbert
Angelika Siebrands

2016

André Brenner

Simon Kurzenberger

David Mesche

 

Marion Seelig

Der Jury des SALES AWARD gehörten in diesem Jahr an: Lars Birken-Bertsch, Buchmesse Frankfurt; Antje Buhl, Droemer Knaur; Dr. Torsten Casimir, Börsenblatt; Simone Dalbert, Stadtbücherei Würzburg; John Dieckmann, Thienemann-Esslinger Verlag; Anke Hardt, dtv; Alexander Herrmann, Herrmann Vertrieb und Beratung; Jasmin Marschall, Buchhandlung Herr Holgersson; Mario Max, Mario Max Verlagsvertretungen; Ramona Nicklaus, Ullstein; Catharina Schölzel, Thalia; Angelika Siebrands, eBuch; Eckhard Südmersen, Libri; Christian von Zittwitz, BuchMarkt.

Die Initiatoren des BuchmarktFORUMs sind: Dr. Klaus Beckschulte, Börsenverein des Deutschen Buchhandels – Landesverband Bayern; Dr. Andreas Meyer, Verlagsconsult; Arnd Roszinsky-Terjung, Buchconsult; Christian von Zittwitz, BuchMarkt.

Der SALES AWARD 2016 wird unterstützt von der Leipziger Buchmesse.

www.sales-award.de

BN_Gewinner_SalesAward_2016

Der SALES AWARD 2016 (v.l.n.r.): Simon Kurzenberger, Schöffling & Co. Verlagsbuchhandlung GmbH (Newcomer-Preis); David Mesche, BUCHBOX! (Innovationspreis); André Brenner, Verlag C.H. Beck oHG (Hauptpreis); Antje Buhl, Droemer Knaur (Jury); Markus Renz, Wagnersche Innsbruck (nominiert für den Hauptpreis); Jan Orthey, Lünebuch (nominiert für den Hauptpreis); Marion Seelig, Ullstein Buchverlage GmbH (Preis für E-Commerce); Dr. Andreas Meyer, Verlagsconsult (Initiator)