Ausgezeichnete Leseförderung: 152 bayerische Buchhandlungen mit Gütesiegel 2016/2017 ausgezeichnet

Ebern/München, 20. September 2016

Georg Eisenreich und Dr. Klaus Beckschulte zeichneten heute 152 bayerische Buchhandlungen mit dem Gütesiegel „Leseforum Bayern – Partner der Schule“ aus.

BN_Gütesiegel 2016/2017 Verleihung in Ebern© Tanja Kaufmann/Neue Presse Coburg

Bildungsstaatssekretär Georg Eisenreich und Dr. Klaus Beckschulte, Geschäftsführer des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels – Landesverband Bayern, zeichneten heute 152 bayerische Buchhandlungen mit dem Gütesiegel „Leseforum Bayern – Partner der Schule“ aus. Eisenreich und Beckschulte überreichten die Auszeichnung stellvertretend für die über 150 Buchhandlungen an die „Leseinsel“ in Ebern.

Staatssekretär Eisenreich würdigte das große Engagement der Buchhandlungen in Bayern: „Für die Leseförderung sind die Buchhändler vor Ort von großer Bedeutung: Sie sind kompetente Ansprechpartner für Kinder, Eltern und Lehrkräfte bei der Auswahl passender Kinder- und Jugendliteratur. Sie organisieren Veranstaltungen und arbeiten eng mit Schulen und Kindergärten zusammen. Ich danke allen Buchhandlungen, die nun das Gütesiegel erhalten, für ihr vorbildliches Engagement.“ Dr. Klaus Beckschulte ergänzte: „Buchhandlungen sind weit mehr als die Summe ihrer Bücher. Es sind wichtige Zentren des kulturellen Lebens ihrer Städte und Gemeinden. Kindern und Jugendlichen das Lesen nahezubringen und sie für Bücher zu begeistern ist den 152 ausgezeichneten Buchhandlungen ein großes Anliegen. Damit leisten sie einen im Einzelhandel in dieser Form einzigartigen gesellschaftlichen Beitrag.“

Mit der Verleihung des Gütesiegels „Leseforum Bayern – Partner der Schule“ soll das wichtige Engagement von Buchhandlungen im Bereich der Leseförderung herausgestellt und einer breiten Öffentlichkeit bewusst gemacht werden. Das Bayerische Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst vergibt die Auszeichnung gemeinsam mit dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels – Landesverband Bayern nun bereits zum vierzehnten Mal.

Kriterien für den Erhalt der Auszeichnung sind – neben Auswahl und Präsentation des Sortiments im Bereich Kinder- und Jugendliteratur – Kooperationen mit Schulen, Kindergärten oder anderen Bildungseinrichtungen sowie zielgruppenspezifische Veranstaltungen zur Leseförderung. Hierzu zählen beispielsweise Lesefeste, Lesungen für Kinder, Schreibwerkstätten oder ergänzende Aktionen rund um den Welttag des Buches. Dieses gesellschaftliche Engagement der Buchhandlungen ist in seiner Vielfalt wie in seiner Reichweite von hoher Bedeutung.

Eine Übersicht und Vorstellung der 152 in diesem Jahr ausgezeichneten Buchhandlungen finden Sie unter www.buchhandel-bayern.de.

Bilder der Veranstaltung stehen am Veranstaltungstag ab ca. 16:00 Uhr unter http://www.km.bayern.de/ministerium/staatssekretaere/staatssekretaer-georg-eisenreich/bilder.html zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Pressekontakte:

Barbara Voit
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Börsenverein des Deutschen Buchhandels
- Landesverband Bayern e.V.
Literaturhaus/Salvatorplatz 1
80333 München
Tel. 089 - 29 19 42 41
Fax 089 - 29 19 42 49
voit@buchhandel-bayern.de

Carolin Völk
Stellv. Pressesprecherin
Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus,
Wissenschaft und Kunst
Salvatorstraße 2
80333 München
Tel: 089 - 2186 - 2526
Fax: 089 - 2186 - 2881
carolin.voelk@stmbw.bayern.de