#verlagebesuchen: Hinter die Kulissen von Verlagen blicken

10. April 2017

Zum Welttag des Buches öffnen Verlage im Rahmen von #verlagebesuchen ihre Türen. Bundesweit bieten rund 100 Verlagshäuser Veranstaltungen an und auch in Bayern wird ein vielfältiges Programm angeboten. Alle Veranstaltungen finden sich unter www.verlagebesuchen.de

Presseinformation

Was macht eigentlich ein Hörbuchverlag und wie entsteht ein Kochbuch? Rund 100 Verlage aus ganz Deutschland öffnen zum Welttag des Buches im Rahmen der Aktion #verlagebesuchen ihre Türen. Vom 21. bis 23. April geben sie Einblick in ihre Arbeit.

Auch in Bayern beteiligen sich Verlagshäuser und bieten an den Standorten Augsburg, Ingolstadt, München, Nürnberg, Rohrbach, Unterschleißheim und Würzburg ein vielfältiges Programm an: Bücherfans können an Führungen durch die Häuser teilnehmen, mit Autoren und Lektoren sprechen oder sich erklären lassen, wie ein Werk entsteht. Welche Verlage bei der Aktion im Einzelnen dabei sind und welche Veranstaltungen sie anbieten, erfahren Interessierte unter www.verlagebesuchen.de.

Beim Pilotprojekt 2016 in Berlin und Brandenburg beteiligten sich knapp 30 Verlage. 2017 findet #verlagebesuchen erstmals bundesweit statt. Die Landesverbände des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels und die Regionalgeschäftsstelle NRW koordinieren die Aktion in ihren Regionen, Initiator ist der Landesverband Berlin-Brandenburg.

Mehr Informationen zu #verlagebesuchen: www.verlagebesuchen.de