weitere Termine

07.03.2017

Sortimenter-Treffen: Ist Heimat wieder modern? Die Zukunft des Regionalbuchs

Krimis, Kalender und Sachbücher mit regionalem Bezug sind ein wichtiger Umsatzbringer für Buchhandlungen und Verlage. Doch Regionalbuch ist nicht gleich Regionalbuch, die Themen und Zielgruppen sind facettenreich. Grund genug, dem Thema einen Abend zu widmen und spartenübergreifend zu diskutieren.

Gemeinsam mit Vertretern unterschiedlicher Regionalbuch-Verlage wollen wir die Frage „Ist Heimat wieder modern? Die Zukunft des Regionalbuchs“ diskutieren, Erfahrungen austauschen und Möglichkeiten zur engeren Zusammenarbeit erörtern:

• Armin Gmeiner hat in den letzten 30 Jahren den Gmeiner Verlag aufgebaut. Der Verlag ist auf Spannungsromane im deutschsprachigen Raum spezialisiert und verfügt zudem über eine informative Kultursparte. Armin Gmeiner engagiert sich ehrenamtlich im Verlegerausschuss des Börsenvereins.

• Vertriebsleiterin Katharina Hokema vertritt den Erlanger Michael Müller Verlag. Neben den mehr als 220 Wander- und Reiseführern zu Regionen und Städten, hat der Verlag auch regionale Kochbücher und Satirisches im Programm.

• Als Verleger des Volk Verlags ist Michael Volk Spezialist für hochwertige Sachbücher sowie Belletristik und Kinderbücher zu bayerischen Themen. Der Volk Verlag ist Gründungsmitglied der IG Regionalia des Börsenvereins.

Im Anschluss wollen wir den Abend bei persönlichen Gesprächen ausklingen lassen.

Die Teilnahme ist kostenlos. Bitte melden Sie sich unter Angabe Ihres Namens und Unternehmens bis zum 28. Februar mit einer kurzen E-Mail bei uns an: kloeber@buchhandel-bayern.de

Ort
Neue Collibri Buchhandlung, Austraße 12, 96047 Bamberg
Uhrzeit
19:00 Uhr