Die Buchhandlung als Bühne - Wareninszenierung mit Hilfe von Nonbookprodukten

Bay_Angelika Niestrath_2015

Seminarort
Bamberg, Neue Collibri Buchhandlung

Termin
Sonntag, 19. März 2017
von 10:00 bis 17:30 Uhr


Zielgruppe
Entscheider/-innen in kleinen und mittleren Buchhandlungen, die ihr Sortiment besonders reizvoll, individuell und lebendig gestalten möchten

Seminarziel
Onlineangebote verändern nachhaltig das Kaufverhalten und die Ansprüche an den stationären Handel: je mehr Kunden dort vor allem nach Unterhaltung, Erlebnis und Inspiration suchen, desto wichtiger wird das Thema Wareninszenierung am PoS. Ausgewählte Zusatzprodukte können diese Aufgabe enorm erleichtern, indem sie anschaulich Geschichten erzählen, positive Stimmungen erzeugen – und als „verkäufliche Dekoration“ interessante Zusatzumsätze generieren.

Umfassende Themenwelten, für die in großem Stil eingekauft wird, sind dabei nur eine von vielen Möglichkeiten: Das Seminar stellt unterschiedliche Ansätze und Konzepte vor und zeigt, wie Sie auch auf kleinstem Raum und mit geringem Wareneinsatz wirkungsvoll inszenieren können – einfach und spielerisch aus dem Sortimentsalltag heraus.

Um möglichst praxisnah arbeiten zu können, findet das Seminar in der Neuen Collibri Buchhandlung in Bamberg statt.


Programm

Theorie:

  • Inszenierung und Einkaufserlebnis
  • Zielgruppenorientiertes Angebot
  • Sortiments- und Präsentationskonzepte mit Nonbooks
  • „Bühnen“ und andere „Spielorte“ im Verkaufsraum
  • Platz verschenken und gewinnen
  • Spielerisch Geschichten erzählen
  • Visualisierung als Planungshilfe
  • Informationsquellen und Lieferanten

Praxis:

  • Sie entwickeln gemeinsam Ideen und Lösungsansätze zu konkreten Beispielen aus Ihrem Sortiment
  • Feedback und Diskussion

Referentin
Angelika Niestrath ist ausgebildete Buchhändlerin mit umfassenden Erfahrungen aus Sortiment und Verlag, zum Nonbook kam sie über den moses.Verlag. Sie ist Kuratorin der Sonderschau „Mr. Books und Mrs. Paper“ auf der Frankfurter Paperworld, für die sie innovative Warenwelten aus Büchern und Nonbookprodukten entwickelt und inszeniert. Als Organisatorin des Nonbook-Areals auf der Frankfurter Buchmesse arbeitet sie seit 2004 an den Schnittstellen zwischen Buch und Nonbook. Sie betreibt die Internetplattform nonbook.de und gibt einen Nonbook-Newsletter für Buchhändler/-innen heraus. Darüber hinaus ist sie als Beraterin, Konzeptentwicklerin und Autorin tätig.

Gebühren
Für Mitglieder € 199,- zzgl. gesetzl. MwSt.
Für Nichtmitglieder € 259,- zzgl. gesetzl. MwSt.

Anmeldeschluss
5. März 2017

Online-Anmeldung unter www.fortbildung-verlag.com