Pressemitteilungen

Erste positive Bilanz zur Halbzeit der Münchner Bücherschau junior

Mehr als 3000 Besucherinnen und Besucher konnte die virtuelle 15. Münchner Bücherschau junior bereits am ersten Wochenende verzeichnen.
Erstellt am 05.05.2021


Mehr als 3000 Besucherinnen und Besucher konnte die virtuelle 15. Münchner Bücherschau junior bereits am ersten Wochenende verzeichnen.

„Nachdem die Bücherschau junior, trotz Verschiebung von März auf Mai, nun rein digital stattfindet, freuen wir uns besonders über diesen gelungenen Auftakt“, so Michael Then, Vorsitzender des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels – Landesverband Bayern e. V. „Insbesondere nach dem Kraftakt, die Plattform in relativ kurzer Zeit aufzubauen und die Medienausstellung mit mehr als 60 Verlagsständen sowie alle Workshops, Lesungen und Werkstattgespräche ins Netz zu verlagern und die Live-Streams zu organisieren.“

Gleichzeitig mit dem virtuellen Auftritt gingen das neue rote Bücher-Mobil und der w o e r t e r k i o s k an den Start. Jeden Tag sind die beiden mobilen Abhol- und Infostationen für Sprüche-Knallbonbons, Basteltüten und Lesetipps an einem anderen Ort in München anzutreffen. Ort und Zeit werden auf der Festival-Website bekannt gegeben. „Ich freue mich, dass wir durch die Aktion ein Zeichen in den Stadtteilen setzen und neue Besucher*innen gewinnen können. Eine Familie langjähriger Bücherschau-junior-Besucher hat sich sogar extra auf den Weg aus einem anderen Stadtteil gemacht und uns bereits sehnsüchtig im Petuelpark erwartet. Aber viele Familien kannten uns noch nicht und waren begeistert, von dem vielfältigen Angebot der Münchner Bücherschau junior zu erfahren.“ so Christina Tüschen, Organisatorin der Münchner Bücherschau junior, die persönlich mit dem Bücher-Mobil unterwegs ist.

„Wir vermissen die unmittelbare Reaktion der Kinder, klar. Aber wir nutzen gezielt die Möglichkeiten des Digitalen, wie bei der Schullesung mit Bestsellerautor Michael Gerard Bauer. Der Jugendbuchautor saß in Australien und die Klassen haben sich vom Bodensee bis Niederbayern zugeschaltet. Diese Lesung hätten wir vor Ort nie so realisieren können“, erzählt Birgit Franz, zuständig für das Veranstaltungsprogramm. „Und wir haben bei den Familienveranstaltungen am Wochenende gemerkt, dass sich immer mehr Zuschauer*innen außerhalb Münchens reinklicken“.

Positive Stimmen zum Auftakt kamen von Autorinnen und Verlagskolleginnen:
„Ich hab am Wochenende auch schon auf der Bücherschau gestöbert, ein sososo tolles Programm und eine ganz wun-der-ba-re Mediathek!!! Da komm ich vor lauter Gucken und Staunen gar nicht mehr zum Schreiben ;)“ Martina Baumbach, Autorin u. a. von „Die Tierwandler“. Und Christin Nase, Pressechefin des Knesebeck Verlags: „Die Plattform ist toll geworden, und ich hoffe, das Regenwetter hat viele zusätzliche Zuschauer*innen und Klicks beschert!“

Münchner Bücherschau junior geht in die zweite Runde

Jetzt geht die Münchner Bücherschau junior in die zweite Runde. Noch bis Sonntag, 9. Mai, 24 Uhr, stehen viele neue Veranstaltungen auf dem Programm – und die bereits gelaufenen finden sich bis zum Ende der Münchner Bücherschau junior in der Mediathek der virtuellen Buchausstellung unter https://mbsj.medientage-digital.de/program

Es gibt neue Vorlesestunden mit Sebastian Höffner, Sandra Grimm und den Lesefüchsen e.V. . Kinder ab vier Jahren können sich auf die musikalische Lesung „Das Plapperküken“ der Musikschule Puchheim freuen. Für die Freunde kniffliger Aufgaben und Spannung pur geht es mit Jens Schumacher in den Online-Escape-Room „Flucht aus … dem Haus der Geister“. Bei Markus Groliks Lesung „Gizmo – Auch Drachen brauchen Freunde“ können Kids ab fünf Jahren miterleben, wie ein Bild entsteht. Mit Cynthia Barcomi heißt es „Lass uns backen!“ und TV-Star Checker Tobi präsentiert im Live-Stream den „Große Gefühle-Check“.
Am Sonntag um 14 Uhr findet noch eine besondere Veranstaltung für Jugendliche ab 14 Jahren statt: eine Live-Stream-Lesung mit Kirsten Boie aus ihrem Buch „Dunkelnacht“, in dem es um die Penzberger Mordnacht Ende April 1945 geht, moderiert von Dr. Miriam Zadoff vom NS-Dokumentationszentrum München.

www.muenchner-buecherschau-junior.de anklicken und es öffnet sich die bunte und vielfältige Welt der Kinder- und Jugendbücher und ihrer Autor*innen. Neben dem kompletten Programm finden sich Video-Interviews mit Münchner Autorinnen, Buchempfehlungslisten oder Malwettbewerbe und tagesaktuelle Informationen, z. B. wo in der Stadt wann das Bücher-Mobil und der w o e r t e r k i o s k zu finden sind.


www.muenchner-buecherschau-junior.de
https://mbsj.medientage-digital.de/
www.facebook.com/buecherschau
www.instagram.com/muenchnerbuecherschau/
#münchnerbücherschaujunior #mbsj #mbsj2021

Ein Projekt des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels – Landesverband Bayern in Zusammenarbeit mit dem Kulturreferat der Landeshauptstadt München und den Medientagen München gefördert von der Bayerischen Staatskanzlei. Mit freundlicher Unterstützung von Münchner Stadtmuseum, Neustart Kultur, Verein zur Leseförderung, Sparda-Bank, Leselounge e.V. (Seminar Voice Acting) und den Verlagen cbj, Tulipan (Bücher-Mobil), Mixtvision (Erzählplakate) sowie den Verlagen arsEdition, Carl Hanser und Knesebeck (Malwettbewerbe).


14.06.2021

Neue bundesweite Nachwuchsveranstaltung

Digitale „Special Edition“ am 19. September / Nachwuchskräfte im Gespräch mit Branchenprofis / Kooperation aller Landesverbände und der Regionalgeschäftsstelle NRW / Auf Online-Plattform Gather.Town

07.06.2021

Standanmeldung für die 62. Münchner Bücherschau ab sofort möglich

Die diesjährige Münchner Bücherschau wird wieder als Präsenz-Ausstellung im Gasteig geplant, wird aber auch die digitale Verlängerung der virtuellen Ausstellung beibehalten, die im letzten Herbst erfolgreich aufgesetzt wurde.

01.06.2021

Bitte bewerben! „Verlagsprämien des Freistaats Bayern“ und Empfehlungsliste „Bayerns beste Independent-Bücher“ gehen in die zweite Runde

Verlegerinnen und Verleger unabhängiger Verlage im Freistaat mit einem Umsatz bis zu einer Million Euro können sich bis 15. Juli 2021 für eine der beiden Auszeichnungen bewerben.