Aktuelles

Wir gratulieren den bayerischen Gewinnern des Deutschen Verlagspreises 2020

Mit dem Gütesiegel ausgezeichnet wurden 2020 die Verlagshäuser Liebeskind Verlag, Eisele Verlag, MaroVerlag, Schirmer/Mosel, starfruit publications, Tulipan, Verlag Friedrich Pustet, Carl Hanser Verlag und Tessloff
Erstellt am 26.05.2020


Der Münchner Liebeskind Verlag wird als einer von drei deutschen Verlagen mit dem mit 60.000 Euro dotieren Gütesiegel des Deutschen Verlagspreises 2020 ausgezeichnet.

Zusätzlich erhalten die Verlage Eisele Verlag, MaroVerlag, Schirmer/Mosel, starfruit publications, Tulipan und Verlag Friedrich Pustet die mit 20.000 Euro dotierte Auszeichnung und der Carl Hanser Verlag sowie Tessloff werden mit einem undotierten Gütesiegel geehrt.

Dazu gratulieren wir sehr herzlich!

Zum zweiten Mal hat Kulturstaatsministerin Monika Grütters in diesem Jahr den Deutschen Verlagspreis vergeben und damit Verlegerinnen und Verleger ausgezeichnet, die „neue literarische und visuelle Ausdrucksformen zur Entfaltung [bringen] und Weichen für künstlerische Entwicklungen [stellen]. Sie erschaffen handverlesene Bücher, machen literarische Kleinode sichtbar und sorgen damit für pures Seelenglück. Vor allem aber entdecken sie immer wieder neue begabte, vielversprechende Autorinnen und Autoren und unterstützen sie auf ihrem künstlerischen Weg von der phantasievollen Idee hin zum fertigen Werk.“

Die Bandbreite der Verlage und ihrer Programme spiegelt wieder, wie vielfältig die Verlagswelt in Bayern ist. Kinder- und Jugendbuch, anspruchsvolle Belletristik und Sachbuch, Lyrik, Regionalia und aufwändige Bildbände – all das wird in den ausgezeichneten Verlagen aufgespürt und gefördert und zeigt exemplarisch, was das Medium Buch an Wunderbarem hervorbringen kann.

Auch allen anderen, deutschlandweit ausgezeichneten Verlagen gratulieren wir an dieser Stelle herzlich und freuen uns auf die Buch-Entdeckungen, die es im Bücherjahr 2020 noch zu machen gilt.

Weitere Infos zu den Preisträgern finden Sie hier.


21.07.2022

Bayerischer Buchpreis 2022: Ehrenpreis des Bayerischen Ministerpräsidenten geht an Christopher Clark

Mit dem Ehrenpreis des Bayerischen Ministerpräsidenten wird in diesem
Jahr der Historiker Christopher Clark ausgezeichnet. Der Preis wird ihm am 10. November 2022 in der Münchner Residenz von Ministerpräsident Dr. Markus Söder überreicht.

30.06.2022

Book meets Film 2022: Zwölf herausragende Bücher mit Potential zur Verfilmung im Amerikahaus in München vorgestellt

In diesem Jahr präsentierten bei Book meets Film die Verlage Aufbau, C.H. Beck, Diogenes, S. Fischer, Loewe, Magellan, Picus, Penguin, Solibro, Steidl und Ullstein.

28.06.2022

CLAUSblick 2022: Bei der Münchner Nachwuchs-Konferenz diskutieren 50 Teilnehmer*innen über Zukunftsthemen

Das Nachwuchsnetzwerk CLAUS lud am vergangenen Sonntag, 26. Juni 2022, zu seiner alle zwei Jahre stattfindenden Konferenz mit spannenden Expert*innen ein - dieses Jahr mit den Zukunftsthemen: Plattformen für Rezensionexemplare, BookTok und Crowdfunding.