Normverträge

Die Interessensverbände der Autoren und Verlage haben gemeinsam Normverträge ausgehandelt, die als Grundlage für individuelle Verträge zwischen Autor und Verlag dienen können. Die meisten in der Praxis verwandten Verlagsverträge lehnen sich in mehr oder weniger grossem Umfang an den Normvertrag an. Im Wissenschaftsbereich werden an Stelle von Verlagsverträgen häufig Bestell- oder Werkverträge geschlossen. Diese sehen, anders als Verlagsverträge, in aller Regel keine Publikationspflicht des Verlages vor. Die sog. Vereinbarungen über Vertragsnormen bei wissenschaftlichen Verlagswerken können in diesem Zusammenhang als Grundlage dienen.
Die folgenden Vorlagen können von Mitgliedern in der Geschäftsstelle unseres Landesverbands angefordert werden:

  • Autorennormvertrag
  • Übersetzer-Normvertrag
  • Vertragsnormen für wissenschaftliche Verlagswerke