Recht im Verlag - Digitale Geschäftsmodelle

Dr. Konstantin Wegner

Termin
Mittwoch, 5. November 2019
von 10:00 bis 16:00 Uhr

Seminarort
München


Zielgruppe
Mitarbeiter/innen aus Verlagen, die mit digitalen Bereichen in Berührung kommen

Seminarziel
Digitale Geschäftsmodelle beherrschen zunehmend den Verlagsalltag. Inhalte werden über die zahlreiche Online-Kanäle – via Website, Plattform oder App – an Kunden verkauft, verliehen und beworben. Dabei ergeben sich oftmals andere Anforderungen, Chancen, aber auch Risiken als bei klassischen Printprodukten. Das Seminar vermittelt den juristischen Hintergrund für den Umgang mit digitalen Produkten. Dabei werden die typischen praktischen Fälle und Probleme im Bereich digitaler Verlagsprodukte ebenso erläutert wie deren Lösungsmöglichkeiten aufgezeigt.

Programm

  • Rechtliche Rahmenbedingungen digitaler Geschäftsmodelle, insbesondere im Urheber- und Persönlichkeitsrecht
  • Digitale Rechte – was ist zu beachten bei Einholung und Vergabe
  • Vertragsgestaltung – Autoren-, Illustratoren-, Übersetzer- und Lizenzverträge
  • Agenturen, Archive und ihre AGB
  • Soziale Netzwerke und deren Inhalte
  • Creative Commons-Lizenzen und lizenzfreie Bilder
  • Haftung und Risiken bei Verletzungen von Rechten Dritter in digitalen Medienprodukten

Referent
Dr. Konstantin Wegner ist Partner in der Kanzlei SKW Schwarz und spezialisiert auf Urheber- und Medienrecht. Er berät in diesem Bereich insbesondere Verlage und ist Autor des renommierten Buches „Recht im Verlag“. Davor war er seit 1998 zunächst fünf Jahre Justiziar einer großen Verlagsgruppe, davon ein Jahr in London. Seit Anfang 2009 ist er Justiziar des Landesverbands Bayern im Börsenverein des Deutschen Buchhandels.

Gebühren
Für Mitglieder € 199,- zzgl. gesetzl. MwSt.
Für Nichtmitglieder € 259,- zzgl. gesetzl. MwSt.

Anmeldeschluss
22. Oktober 2019

Online-Anmeldung unter www.fortbildung-verlag.com