Unterrichtsstunde in der Buchhandlung

Warum sollte Schulunterricht immer im Klassenzimmer stattfinden? Doris und Robert Rummer luden die Schülerinnen und Schülern der Klasse 7a der Kissinger Hauptschule zu sich in den Büchergarten ein - zu einer Unterrichtsstunde der besonderen Art. Die Jungen und Mädchen erfuhren einiges über neue Titel auf dem Büchermarkt, über den Bestell-vorgang in der Buchhandlung und über die Versandwege sowie die Preisbindung. Dann stellten zwei der Jugendlichen ihren Mitschülern in kurzen Referaten ihre Lieblingsbücher vor. Lehrer Martin Steidle nutzte die Gelegenheit, von so vielen Büchern umgeben zu sein, gleich für die gemeinsame Suche nach der nächsten Klassenlektüre und ließ sich dabei von den Buchhändlern gerne fachkundig beraten. Nachdem sich die Klasse den vorbereiteten Büchertisch durchstöbert, und sich auf eine Lektüre geeinigt hatte, ermunterte der Lehrer sie: "Ihr könnt ja jederzeit wieder hierher kommen!" Eine Aufforderung, der hoffentlich viele Schüler gefolgt sind.