Autorenlesungen in der Schule

Schullektüre muss nicht immer dröge und langweilig sein, schon gar nicht wenn man ganz persönlich mit dem Autor über sein Buch sprechen kann. Zwei neunte Klassen des Gröbenzeller Gymnasiums hatten die Gelegenheit, den schwedischen Autor Mats Wahl kennen zu lernen und mit ihm über seine Bücher zu sprechen. Vor der Lesung, die von der Puchheimer Buchhandlung im Birkengarten organisiert wurde, war sein Jugendkrimi "Der Unsichtbare", in dem es um Rechtsradikalismus bei Jugendlichen geht, Thema des Unterrichts. Mats Wahl las aus verschiedenen Romanen und im Anschluss stellte er sich den Fragen und der Diskussion mit den Schülern. Mats Wahl las zwar auch aus seinem Roman "Kaltes Schweigen", doch das stellte sich in der Fragerunde wahrlich nicht ein. In wieweit seine Romane auf realen Begebenheiten beruhen, ob er Anregungen bei anderen Schriftstellern findet und wie lange er an seinen Romanen schreibt waren nur einige der zahlreichen Fragen. Ganz zum Schluss nahm sich der Autor noch die Zeit, die Bücher zu signieren.

Auch die Schüler verschiedener Grundschulen, u.a aus Freyung, Waldkirchen und Heindlschlag, hatten Gelegenheit, sich von dem Kinderbuchautor Josef Koller aus seinen Büchern vorlesen zu lassen und ihn dann mit Fragen zu löchern. Ob es schwer sei, ein Buch zu schreiben oder wie er auf die Namen und die Geschichten kommt, wollten einige der Schüler wiessen. Auf Initiative von Hedy Kunze, Inhaberin der Buchhandlung im Baronhof in Waldkirchen und der Kreisbibliothek Freyung wurde eine Lesertour mit dem Autor durch die Grundschulen organisiert. Und diese erwies sich als voller Erfolg, denn der Besuch des Kinderbuchautors löste wahre Begeisterungstürme aus: "Das war viel schöner als Unterricht, ich hoffe, es kommt bald wieder ein Autor und erzählt uns was", berichtet der kleine Emanuel euphorisch. Außerdem hatten alle Kinder, die sich auch nach der Lesung mit den Geschichten beschäftigen wollten, die Möglichkeit Bilder zu den gehörten Geschichten zu malen. Die wurden dann zum Welttag des Buches gezeigt.