Leseinteresse früh wecken

- Buchvorstellungen für Eltern

Bei der Fülle an Neuerscheinungen ist es ziemlich schwer, den Überblick zu behalten. Daher lud Irmgard Clausen, Inhaberin der Buchhandlung Riemann in Coburg, zu einem Elternabend etwas anderer Art ein. Bei einem Glas Wein und in gemütlicher Runde stellte sie allen interessierten Eltern, Großeltern, Onkel und Tanten die witzigsten und spannendsten Bilderbücher und Geschichten des Jahres vor. Dieser Abend bot auch die Möglichkeit, selbst ungestört in den Büchern zu schmökern und wenn eines besonders gefiel, dieses auch gleich zu bestellen.

Der Kinder - und Jugendbuchexperte der Buchhandlung Rupprecht in Weiden, nutzte die Wahl des Elternbeirats im Kindergarten Oberwildenau, um den anwesenden Eltern die zahlreichen Bilderbücher, die er in seinem Gepäck hatte, vorzustellen. Das regelmäßige Vorlesen hilft nicht nur, das Interesse an Büchern zu wecken, sondern auch die Sprachentwicklung zu fördern, führte der Experte an. Zudem eigne sich das gemeinsame abendliche Schmökern ganz ausgezeichnet als Teil eines "Einschlafrituals". Eine Auswahl seiner mitgebrachten Bücher ließ er gleich im Kindergarten, damit die Bücher für die verschiedene Alterstufen - Bilder-, Sach- und Märchenbücher - noch ausgiebig studiert werden konnten.