Mobiles Programm der 100 Besten

lesendes Kind

Schulen und Kultureinrichtungen, die selbst etwas zur Leseförderung beitragen und die Lektüretipps der Kinder- und Jugendbuchexpertinnen weiterkommunizieren möchten, können die Buchausstellung „Die 100 Besten“, ergänzt um die Titel des Deutschen Jugendliteraturpreises, nach der Münchner Bücherschau auf Anforderung bei Kultur und Spielraum e.V. ausleihen.

Die Ausstellung kann durch Bücheraktionswochen, Stadteilbuchwochen und Schulprojektwochen rund ums Buch ergänzt werden, in die auch die Stadtbibliotheken München und der Buchhandel vor Ort eingebunden werden. Darüber hinaus regt Kultur und Spielraum Lesungen und Workshops an und bietet begleitend zur Ausstellung ein Schulklassenprogramm für die Jahrgangsstufen 4 bis 6 an, das die Kinder auf spielerische Weise zum Umgang mit den Büchern motiviert. Sie lernen zunächst ungezwungen einen Großteil der Buchtitel kennen, und beschäftigen sich dann näher mit einzelnen Büchern – zum Beispiel mit Bilder- oder Sachbüchern:

  • Abenteuer und Geschichten aus Büchern – sich Vorlesen lassen, genießen und nachhaken: Worum ging es in diesem Buch?
  • Bilderbücher – Bilder sprechen Bände; Geschichten erfinden, erzählen, weiterspinnen...
  • Sachbücher – Wie werde ich Experte? Wissen in Büchern suchen, finden und damit umgehen...
  • Gedichte nein Danke!? Wörter aus Gedichten mopsen und selber reimen, Wörter und Sprachspiele erfinden und die Gedanken spielen lassen...




Begleitmaterial für Pädagogen und Fachlehrkräfte

Die Kinder- und Jugendbuchexpertinnen Roswitha Budeus-Budde, Hilde Menzel und Ulrike Schultheiß haben auf über 30 Seiten eine ausführlich kommentierte Empfehlungsliste zu den ausgestellten Titeln zusammengestellt. Die Materialien der Stadtbibliothek München sowie des Arbeitskreises für Jugendliteratur liefern weitere Anregungen und Tipps.




Fachvortrag für Eltern und Lehrer

Zur Ausstellung gehört auch eine umfangreiche Bücherempfehlungsliste mit ausführlichen Kommentaren, die die drei Kinder- und Jugendbuchexpertinnen zusammenstellen. Auf Basis dieser Liste gibt die Literaturwissenschaftlerin Christine Knödler Eltern und Lehrern in einem Vortrag einen Überblick über ausgezeichnete Neuerscheinungen.




Praktische Leseförderung im Baukastensystem

... das bedeutet für Sie, dass die Buchausstellung „Die 100 Besten“ in Ihrer Schule oder Kultureinrichtung je nach Wunsch ergänzt werden kann durch:

  • Buchausstellung mit Begleitmaterial
  • Fachvortrag
  • Schulklassenprogramm (für die Jahrgangsstufen 4 bis 6)
  • Unterstützung bei einer Bücheraktionswoche mit Nachmittagsangeboten für Kinder und Eltern

Raumbedarf: großes Klassenzimmer, bzw. Werkraum (keine Aula!) Ausstattung mit Tischen




Kosten

Es entstehen einmalig Kosten für den Verleih der Ausstellung von 120,- € pro Einrichtung und Woche. Sie bekommen die Ausstellung mit Begleitmaterial geliefert: eine Einführung in den Buchbestand und Tipps zur Betreuung der Ausstellung liegen bei. Die Begleitung der Ausstellung übernehmen pädagogisch geschulte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Kultur & Spielraum e.V. Das Schulklassenprogramm ist nur in einem begrenzten Zeitraum von März bis Mai möglich. Dafür entstehen keine zusätzlichen Kosten. Von den Einrichtungen wird erwartet, dass die Bücherausstellung im gesamten Ausleihzeitraum für Kinder und Erwachsene zugänglich ist und aktiv am Begleitprogramm mitgearbeitet wird. Für den Fachvortrag „Die 100 Besten“ werden 250.- € Honorar fällig.




Schenkung an eine Schulbibliothek

Zum Schuljahresende werden die ausgestellten Titel einer Schulbibliothek zur Verfügung gestellt. Interessierte Bibliotheken bewerben sich bitte mit einer kurzen Erläuterung ihrer Bibliotheksarbeit bei Kultur und Spielraum.




Kooperationspartner


  • Kultur & Spielraum e.V.

  • Börsenverein des Deutschen Buchhandels - Landesverband Bayern e.V.

  • Arbeitskreis für Jugendliteratur e.V.

  • Stadtjugendamt / Jugendkulturwerk





Anmeldung

Schulen und Bibliotheken können sich informieren und anmelden bei:



Kultur & Spielraum e.V.
Ursulastr. 5
80802 München
Tel. 089/34 16 76
info@kulturundspielraum.de
www.kulturundspielraum.de