Spaß am Lesen vermitteln – Buchhandlungen für ihr Engagement in der Leseförderung ausgezeichnet

26.09.2019

Kultusminister Michael Piazolo, Staatssekretärin Anna Stolz und Dr. Klaus Beckschulte vom Börsenverein Bayern zeichnen 162 bayerische Buchhandlungen mit dem Gütesiegel „Partner der Schulen für Leseförderung 2019/2020“ aus

BN_Gütesiegel 2019

162 Buchhandlungen im Freistaat erhalten das Gütesiegel „Partner der Schulen für Leseförderung 2019/2020“, darunter auch die Buchhandlung Pustet in Passau und „Buch und Kunst im Klosterhof“ in Münsterschwarzach. „Kindern und Jugendlichen das Lesen nahezubringen und sie für Bücher zu begeistern, ist uns allen ein großes Anliegen. In enger Zusammenarbeit mit Eltern und Schulen leisten die Buchhandlungen vor Ort einen wertvollen Beitrag zur Leseförderung. Sie eröffnen den jungen Menschen einen altersgemäßen Zugang zur spannenden Bücherwelt. Für die gute Zusammenarbeit und ihr großes Engagement danke ich allen Buchhandlungen“, betonte Kultusminister Michael Piazolo anlässlich der diesjährigen Verleihung des Gütesiegels. In Passau zeichnete er heute gemeinsam mit Dr. Klaus Beckschulte, Geschäftsführer des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels in Bayern, exemplarisch die Buchhandlung Pustet mit dem Gütesiegel aus.

Auch Staatssekretärin Anna Stolz gratulierte und hob die Bedeutung von Büchern und Lesen hervor: „Lesen bereichert unser Leben tagtäglich: Es macht Spaß, fördert unsere Kreativität und vertieft unser Wissen. Mit einer breiten Auswahl an Literatur, einer kompetenten Beratung und einem bunten Veranstaltungsprogramm von Buchvorstellungen bis hin zu Lesenächten fördern die Buchhändlerinnen und Buchhändler nachhaltig das Interesse auch der jungen Menschen am Lesen.“ Am morgigen Freitag, 27. September, wird die Staatssekretärin die Auszeichnung dem Team der Buchhandlung des Klosters Münsterschwarzach überreichen.

Dr. Klaus Beckschulte vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels – Landesverband Bayern e. V. sagte: „Was das Engagement der Buchhändlerinnen und Buchhändler für die Leseförderung so wertvoll macht, ist die Nachhaltigkeit. Durch ihre aktive Beschäftigung mit den Kindern gelingt es ihnen, die Freude am Lesen zu vermitteln, sie für Bücher zu begeistern und Texte lebendig werden zu lassen. Als Partner der Bildungseinrichtungen leisten sie einen unschätzbaren Beitrag für die Gesellschaft. Das wollen wir mit unserem Gütesiegel hervorheben.“

Gütesiegel „Partner der Schulen für Leseförderung“
Auch und gerade im digitalen Zeitalter ist und bleibt die Lesekompetenz der Schlüssel für den Erfolg in Schule und Beruf sowie für die gesellschaftliche Teilhabe. Dies macht auch die Leseförderungsinitiative #lesen.bayern des Kultusministeriums deutlich, die die Leseförderung als Daueraufgabe aller Fächer betont und die Schülerinnen und Schüler damit „fit im Fach“ macht. Auch außerschulische Partner wie Buchhandlungen leisten einen wichtigen Beitrag zu dieser gesamtgesellschaftlichen Aufgabe.

Das Gütesiegel wird bereits seit 2003 jährlich gemeinsam vom Bayerischen Kultusministerium und dem Landesverband Bayern des Börsenvereins verliehen. Die prämierten Buchhandlungen zeichnen sich durch ein kompetent ausgewähltes Sortiment im Bereich Kinder- und Jugendbuch sowie insbesondere durch eine individuelle und qualitative Beratung aus. Sie überzeugen mit einer altersangemessenen und einladenden Präsentation der Bücher sowie vielfältigen Aktionen für Kinder und Jugendliche – z. B. mit Lesungen, Bücherfesten und mit Buchausstellungen. Anlässlich des Welttags des Buches und der Aktion „Ich schenk dir eine Geschichte“ empfingen bayerische Buchhandlungen in diesem Jahr 7.300 Schulklassen.

Eine Liste aller 162 Buchhandlungen, die 2019 mit dem Gütesiegel „Partner der Schulen für Leseförderung“ ausgezeichnet werden finden Sie hier.

Fotos der beiden Verleihungen stehen am jeweiligen Veranstaltungstag in Passau bzw. Münsterschwarzach ab ca. 16.00 Uhr zum kostenfreien Download zur Verfügung, unter https://www.km.bayern.de/ministerium/minister-fuer-unterricht-und-kultus/pressebilder-zum-download.html bzw. https://www.km.bayern.de/ministerium/staatssekretaerin-fuer-unterricht-und-kultus/pressebilder-zum-download.html

Weitere Informationen zum Gütesiegel und das Logo zum Download finden Sie hier.

Vorlesewettbewerb 2019: Bayerns beste Vorleserin kommt aus Günzburg

Bayerns beste Vorleserin ist Anna Denzler aus Günzburg in Schwaben. Sie gewann heute den Landesentscheid in München. Überraschungsgast war die Autorin Valija Zinck (Fischer KJB).

Weiter

Spaß am Lesen vermitteln – Buchhandlungen für ihr Engagement in der Leseförderung ausgezeichnet

Kultusminister Michael Piazolo, Staatssekretärin Anna Stolz und Dr. Klaus Beckschulte vom Börsenverein Bayern zeichnen 162 bayerische Buchhandlungen mit dem Gütesiegel „Partner der Schulen für Leseförderung 2019/2020“ aus

Weiter

Geschwister-Scholl-Preis 2018 für das Buch „Europa gegen die Juden. 1880 - 1945“ von Götz Aly

Für sein Buch „Europa gegen die Juden. 1880 – 1945“ (S. Fischer) wird Götz Aly mit dem 39. Geschwister-Scholl-Preis ausgezeichnet.

Weiter

Gemeinsam für Lesen begeistern

161 bayerische Buchhandlungen für ihr Engagement in der Leseförderung ausgezeichnet – Kultusminister Bernd Sibler und Staatssekretärin Carolina Trautner gratulieren zum Gütesiegel – Verleihungen in Dingolfing und Diedorf

Weiter

Der Börsenverein Bayern hat einen neuen Vorstand

Die Mitglieder des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels – Landesverband Bayern e.V. haben bei der heutigen Hauptversammlung einen neuen Vorstand gewählt. Als Vorsitzender wurde Michael Then (Elsevier, München) in seinem Amt für drei weitere Jahre bestätigt. Michael Then ist seit 2015 Vorsitzender des bayerischen Landesverbands. Zuvor hat er sich bereits über 15 Jahre als Vorsitzender des Arbeitskreises der Münchner Bücherschau ehrenamtlich für den Landesverband engagiert.

Weiter

Vorlesewettbewerb: Bayerns beste Vorleserin kommt aus Landau

07. Mai 2018

Bayerns beste Vorleserin ist Lilly-Mae Green aus Landau in Niederbayern. Sie gewann heute den Landesentscheid in Fürth. Überraschungsgast war der Autor Tobias Elsäßer (Sauerländer Verlag).

Weiter

Bayerischer Buchpreis 2017: Shortlist steht fest

Für den Bayerischen Buchpreis 2017 hat die Jury je drei Bücher in den Kategorien Belletristik und Sachbuch nominiert:

Weiter

Franzobel und Andreas Reckwitz mit Bayerischem Buchpreis 2017 ausgezeichnet

Mit dem Bayerischen Buchpreis 2017 wird Franzobel für sein Buch „Das Floß der Medusa“ in der Kategorie Belletristik und Andreas Reckwitz für sein Buch „Die Gesellschaft der Singularitäten“ in der Kategorie Sachbuch ausgezeichnet.
Für sein herausragendes Lebenswerk erhält Tomi Ungerer den Ehrenpreis des Bayerischen Ministerpräsidenten.

Weiter

Geschwister-Scholl-Preis 2017 für das Buch „Die Rückkehr“ von Hisham Matar

Für sein Buch "Die Rückkehr. Auf der Suche nach meinem verlorenen Vater" (Luchterhand Literaturverlag) wird Hisham Matar mit dem 38. Geschwister-Scholl-Preis ausgezeichnet.

Weiter

„Leseforum Bayern – Partner der Schule“: Ausgezeichnete Leseförderung

13. September 2017

LANDAU/MOOSBURG/MÜNCHEN. Staatssekretär Bernd Sibler und Staatssekretär Georg Eisenreich zeichneten heute gemeinsam mit Dr. Klaus Beckschulte, Geschäftsführer des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels – Landesverband Bayern, 156 bayerische Buchhandlungen mit dem Gütesiegel „Leseforum Bayern – Partner der Schule“ aus. Stellvertretend für die ausgezeichneten Buchhandlungen erhielt der „Cactus Buchladen“ in Landau das Gütesiegel aus den Händen von Staatssekretär Sibler und Dr. Beckschulte. An die Buchhandlung „Barbaras Bücherstube“ in Moosburg überreichte Staatssekretär Eisenreich gemeinsam mit Dr. Beckschulte die Auszeichnung.

Weiter