Kontakt
Kultur & Lesen

Bayerischer Buchpreis

Der einzige Literaturpreis mit einer öffentlichen Jury-Sitzung auf der Bühne

Der Bayerische Buchpreis wird seit 2014 vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels – Landesverbands Bayern vergeben und gefördert von der Bayerischen Staatskanzlei. Eine hochkarätige dreiköpfige Jury ermittelt in einer öffentlichen Jurysitzung aus einer Auswahl der besten deutschsprachigen Neuerscheinungen des Jahres je ein Buch in den Kategorien Belletristik und Sachbuch. Zusätzlich wird der „Ehrenpreis des Bayerischen Ministerpräsidenten“ für das schriftstellerische Schaffen einer Autorin oder eines Autors vergeben. Die Entscheidung über den Ehrenpreis fällt der Bayerische Ministerpräsident. Dotiert ist der Bayerische Buchpreis in den Kategorien Sachbuch und Belletristik mit 10.000 Euro. Die Preisträger*innen erhalten zudem eine Preisfigur aus Nymphenburger Porzellan in Form eines Löwen.

Der Bayerische Buchpreis wurde 2020 um den Bayern 2-Publikumspreis erweitert: Zusätzlich zu der Auszeichnung des besten Sachbuchs und des besten Romans des Jahres durch die Jury des Bayerischen Buchpreises, können alle Interessierten online oder im örtlichen Buchhandel über ihr Lieblingsbuch abstimmen. Eindeutiger Sieger 2020 wurde das Buch „Die Bagage“ von Monika Helfer. Der Abstimmungszeitraum in diesem Jahr läuft vom 7. Oktober bis 7. November 2021.

„Titelliste für bewegte Zeiten“: Bayerischer Buchpreis 2021

Die nominierten Bücher für den Bayerischen Buchpreis 2021 stehen fest. Die Jury hat in den Kategorien Belletristik und Sachbuch jeweils drei Titel ausgewählt:

Kategorie Belletristik: 

  • Jenny Erpenbeck: Kairos (Penguin)
  • Emine Sevgi Özdamar: Ein von Schatten begrenzter Raum (Suhrkamp)
  • Jovana Reisinger: Spitzenreiterinnen (Verbrecher Verlag)

Kategorie Sachbuch:

  • Katajun Amirpur: Khomeini. Der Revolutionär des Islams (C.H.Beck)
  • Helge Hesse: Die Welt neu beginnen (Reclam)
  • Philipp Sarasin: 1977. Eine kurze Geschichte der Gegenwart (Suhrkamp)

„Unsere Kandidatinnen und Kandidaten haben Bücher über Aufbrüche und Umbrüche, Untergänge und Neuanfänge geschrieben, im Kleinen und im ganz Großen. Es ist eine Titelliste für bewegte Zeiten“, so Jury-Vorsitzende Sonja Zekri.

Am Abend des 11. November 2021 diskutiert die Jury des Bayerischen Buchpreises vor geladenem Publikum und in Anwesenheit der nominierten Autorinnen und Autoren über diese sechs Bücher. Auf der Bühne wird live entschieden, welcher Titel die beste deutschsprachige Neuerscheinung des Jahres in der Kategorie Belletristik und in der Kategorie Sachbuch ist. Der Jury gehören in diesem Jahr neben Sonja Zekri, Redakteurin der Süddeutschen Zeitung, Rainer Moritz, Leiter des Literaturhauses Hamburg, und Knut Cordsen, Kulturredakteur des Bayerischen Rundfunks, an.

Dr. Markus Söder wird an dem Abend zudem Frank Schätzing mit dem diesjährigen »Ehrenpreis des Bayerischen Ministerpräsidenten« auszeichnen. „Frank Schätzing ist einer der erfolgreichsten deutschsprachigen Autoren unserer Zeit und ich selbst bin bekennender Fan“, unterstreicht Ministerpräsident Dr. Markus Söder. Für welches Buch die Leserinnen und Leser beim Bayern 2-Publikumspreis votiert haben, wird ebenfalls live verkündet. Der Bayern 2-Publikumspreis wird in diesem Jahr zum zweiten Mal ausgelobt. Fünf Bücher, allesamt Bestseller in den bayerischen Buchhandlungen, werden ab 7. Oktober zur Wahl stehen.

Die Preisverleihung findet bereits zum achten Mal in der Allerheiligen-Hofkirche der Münchner Residenz statt. Die gesamte Veranstaltung wird am 11. November 2021 ab 20.05 Uhr live im Radio auf Bayern 2 übertragen.

Bayerischer Buchpreis 2020 im Radio

Die Verleihung des Bayerischen Buchpreises am 19. November 2020 wurde live im Radio auf Bayern 2 übertragen. 

Podcast zur Sendung


Der Bayerische Buchpreis wird veranstaltet von unserem Landesverband und gefördert von der Bayerischen Staatskanzlei. Partner und Förderer sind Bayern 2, DIE ZEIT Verlagsgruppe, PS-Sparen der bayerischen Sparkassen, und der Verein zur Leseförderung.


Preisträger*innen des Bayerischen Buchpreises

Kategorie Belletristik

Ulrike Draesner, Schwitters (2020)
David Wagner, Der vergessliche Riese (2019)
Lucy Fricke, Töchter (2018)
Franzobel, Das Floß der Medusa (2017)
Heinrich Steinfest, Das Leben und Sterben der Flugzeuge (2016)
Angela Steidele, Rosenstengel (2015)

Kategorie Sachbuch

Jens Malte Fischer, Karl Kraus (2020)
Jan-Werner Müller, Furcht und Freiheit. Für einen anderen Liberalismus (2019)
Wolfram Eilenberger, Zeit der Zauberer. Das große Jahrzehnt der Philosophie 1919 – 1929 (2018)
Andreas Reckwitz, Die Gesellschaft der Singularitäten (2017)
Andrea Wulf, Alexander von Humboldt und die Erfindung der Natur (2016)
Reiner Stach, Kafka. Die frühen Jahre (2015)

Ehrenpreis des Bayerischen Ministerpräsidenten

  • Harald Lesch (2020)
  • Joachim Meyerhoff (2019)
  • Christoph Ransmayr (2018)
  • Tomi Ungerer (2017)
  • Ruth Klüger (2016)
  • Cornelia Funke (2015)
  • Silvia Bovenschen (2014)

Kostenloses Deko-Paket für Buchhandlungen

Buchhandlungen können ein für Mitglieder des Börsenvereins kostenloses Deko-Paket bestellen. Im Paket enthalten sind die Kund*innen-Broschüre „Bayerischer Buchpreis – Nominierte & Ehrenpreisträger*innen“, Buch-Aufkleber, ein Streifenplakat sowie Abstimmungs-Flyer des Bayern 2 Publikumspreises.

Auslieferung: ab 4. Oktober 2021

Inhalt des Deko-Pakets:

50 Broschüren „Nominierte & Ehrenpreisträger“
50 Abstimmungsflyer „Bayern 2 Publikumspreis“
30 Buch-Aufkleber  „Bayerischer Buchpreis“
1 Streifenplakat

Sie können 1, 2 oder 3 Deko-Sets bestellen.

Richten Sie bitte Ihre Bestellung an infoNO SPAM SPAN!@bayerischer-buchpreis.de oder Fax  089/29 19 42 49.