Kontakt
Welttag des Buches

Ich schenk dir eine Geschichte

Buch-Gutschein für alle Viert- und Fünftklässler in ganz Deutschland

In einer bundesweiten Leseförderungs-Aktion erhalten anlässlich des Welttags des Buches am 23. April alle Viert- und Fünftklässler auf Wunsch einen Buch-Gutschein. Für diesen Gutschein erhalten sie in den meisten Buchhandlungen bundesweit das Buch "Ich schenk dir eine Geschichte". Das Welttags-Buch erscheint im cbj-Verlag. Die Buch-Gutschein-Aktion wird möglich durch eine Kooperation zwischen den Kultusministerien der Länder, dem cbj-Verlag, der Stiftung Lesen, der Deutschen Post AG, dem ZDF, dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels mit seinen Landesverbänden und den vielen teilnehmenden Buchhandlungen.

Alle Informationen zur Aktion: www.welttag-des-buches.de

Lesen ist eine Schlüsselkompetenz! – Aktionen zum Welttag des Buches 2020

Im Rahmen des „Welttags des Buches“ und der Aktion „Ich schenk dir eine Geschichte“ hat Kultusminister Michael Piazolo am 23. September 2020 in der Buchhandlung „Ebba von Oertzen“ für die Schülerinnen und Schüler der 5. Klasse der Mittelschule Walliser Straße Buchgutscheine für das Welttagsbuch „Abenteuer in der Megaworld“ eingelöst. Ziel der Aktion war es, Kindern, die noch nicht gut Deutsch sprechen, sprachliche Probleme haben oder nicht gerne lesen, Lesespaß zu vermitteln und den Zugang zum Lesen zu öffnen.

„Es ist sehr wichtig, unsere jungen Menschen zum Lesen zu motivieren – sei es mit Leseabenden an Schulen oder Aktionen wie dem ‚Welttag des Buches‘. Lesen eröffnet uns den Zugang zu einer Fülle von Informationen und Wissen. Lesen ist der Schlüssel für ein selbstbestimmtes Leben, gerade in der modernen, digitalen und vernetzten Studien- und Berufswelt.“

— Michael Piazolo

Der Leseförderung komme an Bayerns Schulen eine wichtige Rolle zu, so der Minister. Für ihr nachhaltiges Engagement in der Leseförderung bedankte Piazolo sich bei den Lehrerinnen und Lehrer, die den Kindern und Jugendlichen in Zusammenarbeit mit den Familien zuhause sowie den Buchhandlungen und Büchereien vor Ort Lust am Lesen vermitteln.

Welttag 2020
(v.l.n.r.) Buchhändlerin Ebba von Oertzen, die Verlegerin von cbj Susanne Krebs, Dr. Klaus Beckschulte, Geschäftsführer des Börsenverein Bayern, Kultusminister Prof. Michael Piazolo zusammen mit einer Klassensprecherin und einem Klassensprecher aus der Mittelschule Walliser Straße (Fotografin: Friederike Eickelschulte)

Auch Staatssekretärin Anna Stolz nutzte den Aktionstag, um Schülerinnen und Schüler für das Lesen zu begeistern. Am 2. Oktober besuchte sie zusammen mit dem Geschäftsführer des Landesverbands Bayern Dr. Klaus Beckschulte die Buchhandlung „Schöningh BücherEcke“ in Karlstadt und stellte das Welttagsbuch „Abenteuer in der Megaworld“ vor. Die Leseförderung ist der Staatssekretärin daher ein besonderes Anliegen – sei es im Rahmen des Unterrichts, bei Vorlesewettbewerben, Leseabenden oder bei Aktionen anlässlich des „Welttags des Buches“.

„Lesen kann eine wunderbare Wirkung entfalten. In der Literatur erweitern wir unseren Horizont und lernen vielleicht sogar uns selber ein bisschen besser kennen. Die Leseförderung gelingt, wenn wir das Interesse der jungen Menschen wecken und als Schule mit den Eltern, Buchhandlungen und vielen weiteren Partnern zusammenwirken.“

— Anna Stolz
Welttag 2020
(v.l.n.r.) Bürgermeister Michael Hombach, Kultus-Staatsekretärin Anna Stolz, Dr. Klaus Beckschulte, GF des Börsenvereins Bayern, Manuela Burkard, Filialleiterin der Schöningh BücherEcke, Landrätin Sabine Sitter, im Vordergrund die beiden Kinder aus dem Johann-Schöner-Gymnasiums Karlstadt mit dem begleitenden Lehrer (in der Hocke) (© Schöningh Bücherecke)

„UNESCO-Welttag des Buches“ lädt zum Lesen und Vorlesen ein

Anlass der Aktion, zu der das Bayerische Kultusministerium gemeinsam mit dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels – Landesverband Bayern einlädt, ist der „Welttag des Buches“ und die Aktion „Ich schenk dir eine Geschichte“. Der „UNESCO-Welttag des Buches“ findet jährlich am 23. April statt. Buchhandlungen, Verlage, Bibliotheken, Schulen und Lesebegeisterte in ganz Deutschland bieten zu diesem Anlass vielfältige Aktionen, um vor allem Kinder und Jugendliche für das Lesen zu gewinnen. „Ich schenk dir eine Geschichte“ wurde dieses Jahr aufgrund der Corona-Pandemie auf das zeitliche Umfeld zu Schuljahresbeginn und damit in die Nähe des „Welttags der Kinder“ verschoben.

Aktion „Ich schenk dir eine Geschichte“ begeistert deutschlandweit über 1 Million Kinder

An der Aktion „Ich schenk dir eine Geschichte“ zum „Welttag des Buches“ beteiligten sich im Schuljahr 2019/2020 rund 1.000.000 Schülerinnen und Schüler in ganz Deutschland, darunter rund 190.000 in Bayern. Im Jahr 2019 haben 7.300 Klassen in ganz Bayern mitgemacht. Gegen einen Gutschein können die Kinder das Taschenbuch „Abenteuer in der Megaworld“ in einer der teilnehmenden Buchhandlungen kostenlos abholen.

„Ich schenk Dir eine Geschichte“ wird durchgeführt vom Bundesverband und den Landesverbänden des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels gemeinsam mit der Stiftung Lesen und dem cbj Verlag und bundesweit unterstützt von den Buchhändlern vor Ort, der Deutschen Post AG, dem ZDF und den Kultusministerien der Länder.

Weitere Informationen finden Sie unter https://www.welttag-des-buches.de.